Besucherzentrum im Arosa Bärenland

Inmitten der wunderschönen Natur unserer Schweizer Perle Arosa haben Bären, die aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet wurden ein neues, artgerechtes Zuhause gefunden.

Seit Sommer 2018 gibt es in Arosa das erste Bärenschutzzentrum der Schweiz, das von der Stiftung Arosa Bären zusammen mit der Tierschutzorganisation VIER PFOTEN realisiert wurde. Das Bärenland Arosa nimmt Bären bei sich auf, die früher nicht-artgerechter Tierhaltung ausgesetzt waren und bietet ihnen in einer naturbelassenen Umgebung in den Bergen mit Wiesen, Felsen, Teichen, Wäldern und Schnee eine Möglichkeit zu ihren natürlichen Verhaltensweisen zurückzufinden. Die neue Besucherplattform des Arosa Bärenlands bietet den Besuchern auf über 2000 Metern über dem Meeresspiegel den idealen Ort um die Bären Napa, Amelia und Meimo zu beobachten und das Bergpanorama unserer Perle Arosa zu genießen.

Im Eingangsbereich des neuen Besucherzentrums werden die verschiedenen Schicksale der Bären sichtbar gemacht, Filme der Rettung gezeigt und interaktive Informationen vermittelt. Die Besucherplattform bereitet Wissenswertes gezielt für Kinder und für Erwachsene auf. Verschiedene edukative Elemente vermitteln Wissen zum Thema Tierschutz und Bären und laden zu einem spannenden Besuch ein. Im Außenbereich können die Bären schließlich in einer natürlichen Lebensweise beobachtet werden. Selbstverständlich ist auch für die Betreuung der Bären gesorgt, mehrere Tierpfleger kümmern sich um das Wohl der Aroser Bären. Entspannt ankommen können die Besucher des Arosa Bärenlands mit der Luftseilbahn Arosa-Weisshorn von Arosa aus direkt zur Besucherplattform.

Der erste Bewohner des Arosa Bärenlandes, der 13-jährige Napa, wurde bereits im Sommer 2018 als letzter serbischer Zirkusbär aus der nicht- artgerechten Tierhaltung befreit und darf dank Arosa und VIER PFOTEN im Bärenland sein weiteres Leben verbringen. Seit Februar 2019 sind auch zwei der letzten albanischen Restaurantbären in das Bärenland eingezogen. Meimo und Amelia wurden ebenfalls aus ihren miserablen Haltungsbedingungen befreit und geniessen nun die frische Aroser Bergluft. Einen Blick auf die Bären in einer artgerechten Haltung in der Bündner Bergwelt zu erhaschen ist und bleibt ein emotionales und aufregendes Highlight.