Cogne räumt auf

Der Frühling in unseren Alpine Pearls naht. Die Natur verwandelt sich wieder in ein Blütenmeer und zeigt sich in all ihren Facetten – leider tauchen somit auch alle anderen Gegenstände plötzlich wieder auf, die achtlos weggeworfen und nicht aufgehoben wurden, inklusive Papier- und Plastikmüll. Jedes Event, jeder Tourist und jeder Einwohner hinterlässt Fußspuren. Wir wollen die alpine Bergwelt auch noch für nachkommende Generationen erhalten, daher gilt es unseren Fußabdruck so grün wie möglich zu gestalten und sich sanft mobil fortzubewegen. Jetzt hat die Perle Cogne jedoch mit dem ökologischen Mai eine Aufräumaktion ins Leben gerufen, bei dem Jede*r freiwillig dabei helfen kann die Natur in und um Cogne herum aufzuräumen. So haben alle etwas davon: Die Einwohner, die das ganze Jahr über in dem schönen Ort leben und auch die Touristen, die eine saubere Umwelt vorfinden (wollen) und den Urlaub somit ‚sauber' genießen können. 

Ein Nachhaltigkeitsprojekt für eine saubere Perle der Alpen

Am 4. Mai begann die Aufräumaktion mit einer hohen Beteiligung an Freiwilligen, darunter Erwachsene und zahlreiche Kinder. Unter zaghafter Frühlingssonne sammelten die fleißigen Helfer Plastik, Papier, Glas und all den anderen Müll auf Straßen und Wiesen, um den Blumen und allen anderen Pflanzen Platz zum Wachsen zu geben. Gerade die neuen Generationen beschäftigen sich sehr intensiv mit ihrem Einfluss auf die Umwelt und dessen Auswirkungen, verbunden mit einem großen Respekt vor der Natur. Daher ist es überaus wichtig, dass die „Erwachsenen von morgen" Verständnis und Respekt für die Umwelt haben, um die Zukunft sauber zu halten. Den ganzen Monat Mai ist man in Cogne als Freiwillige*r jederzeit willkommen und kann seinen Beitrag zu einer sauberen Umwelt leisten. Im Tourismusbüro von Cogne kann die Ausstattung (Handschuhe und Mülltüten oder Eimer) für den „Frühjahrsputz“ abgeholt werden und dann heißt es ran an den Müll!