Umweltbildungszentrum in Mallnitz

Im Alpine Pearls Mitgliedsort Mallnitz im Nationalpark Hohe Tauern wird großer Wert auf Umweltbildung gelegt. Aus diesem Grund soll hier das bereits bestehende Bildungszentrum zu einem umfassenden Umweltbildungszentrum ausgebaut werden. 

Das bereits bestehende Bildungszentrum der Kärntner Gemeinde Mallnitz beinhaltet Informationen zu den Themen Swarowski-Wasserschule, Klimaschule/Verbund, NP-Rangerlabs und Pädagogenbildung. Diese Bildungsbereiche sollen nun durch duale Ausbildungsprogramme zur Alpenkonvention ergänzt und vervollständigt werden, welche In- und Outdoor im angrenzenden Nationalpark Hohe Tauern durchgeführt werden können. 

Das von 8 Alpenstaaten (Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Monaco, Österreich, Schweiz und Slowenien) unterzeichnete internationale Abkommen zum Schutz der Alpen, beinhaltet „unter Berücksichtigung der sozialen und wirtschaftlichen Lebensgrundlage der dort lebenden Bevölkerung - die nachhaltige Entwicklung des Alpenraums und den Schutz des ökologischen Gleichgewichts als gemeinsamer Lebensraum für Mensch und Tier." (siehe auch: Peter Angermann)

Um dem Abkommen gerecht zu werden haben sich die Vertragspartner auch dazu verpflichtet Aus- und Weiterbildungen anzubieten, sowie die Öffentlichkeit über die Ziele und Maßnahmen der Konvention zu informieren. Damit dies gewährleistet wird, hat der Landesverband Kärnten des Österreichischen Alpenvereins im Februar 2019 beschlossen dieses Projekt im Rahmen des „Aufrufes zur Einreichung von Förderungsanträgen beim Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus" (BMNT) zur Vorhabensart „Stärkung der Potenziale des alpinen ländlichen Raumes" zum Themenbereich „Umsetzung der Alpenkonvention in Gemeinden" einzureichen. 

MitarbeiterInnen von Verwaltungseinrichtungen sollen durch dieses Bildungsprojekt mit der Arbeit, den Inhalten und Zielen der Alpenkonvention vertraut gemacht werden, um dieses Wissen somit täglich in ihre Arbeit integrieren zu können. Mit diesem Projekt wird der Schutz der Alpen der Öffentlichkeit präsentiert und in den Mittelpunkt des Umweltbildungszentrum Mallnitz gestellt.