Zwei alpine Perlen unter den Top 100 Sustainable Green Destinations 2018

Zum vierten Mal wurde der Titel der Sustainable Green Destinations Top 100 vergeben. Aufgelistet sind 100 touristische Reiseziele, die besonderen Wert auf nachhaltigen und verantwortungsvollen Tourismus legen. Die Liste der Top 100 Sustainable Green Destinations resultiert aus Aufrufen zur Bewerbung in Nachrichten und Social Media. Die Bewerber mussten umfassende Informationen darlegen, inwiefern sich ihr Reiseort und die Tourismusinstitutionen vor Ort darum bemühen, sich zu Gunsten der Besucher, der lokalen Gemeinschaften und der Welt nachhaltiger zu gestalten. Die Kandidatenländer mussten klären, was sie getan haben, um die weltweit anerkannten Kriterien des Green Destinations-Standards zu erfüllen. Jedoch lässt sich zusammenfassend sagen, dass unter all den ausgewählten Reisezielen, keine vollständig nachhaltig ist, denn es gilt noch einige wichtige Probleme zu lösen.

Auch zwei der Mitglieder von Alpine Pearls, die italienische Perle Cogne und die slowenische Perle Bled, sind unter den Top 100 Sustainable Green Destinations 2018 vertreten und dürfen sich in diesem Jahr über diesen Titel freuen. Das slowenische Bled lässt sich leicht autofrei erreichen und auch vor Ort sanft-mobil erleben. Ski-Bus, Transport vom Bahnhof zur Unterkunft, E-Bikes und vieles mehr lassen den Urlaub in Bled nachhaltig genießen. Auch im italienischen Cogne im Aostatal kann man autofrei die Natur genießen. Um den Verkehr zu reduzieren bietet der Ort kostenfreien Nahverkehr für alle Gäste und schützt somit die Natur.

Am 6. März 2019 werden die Gewinner auf der ITB (Internationale Tourismus Börse), der größten Reisemesse weltweit, in Berlin gefeiert und dürfen ihr Zertifikat, den ITB Earth Award, entgegennehmen.