EVTZ Alpine Pearls mbH
Summer
Martin Ausserdorfer

BBT: umweltfreundlich in die Zukunft

Am Montag, 07.08.2023 war Martin Ausserdorfer, Bürgermeister der Gemeinde St. Lorenzen und Direktor vom Konsortium Beobachtungsstelle zum Bau des BBT und der Zulaufstelle Franzensfeste- Waidbruck, auf dem Brandnamic Campus zu Gast. Er hielt vor den Anwesenden einen interessanten Vortrag rund um die Chancen, die das Riesenprojekt in puncto Mobilität mit sich bringt. Für Alpine Pearls war Tobias Vieider dabei.

Der BBT ist nicht nur für die Europaregion Tirol von großer territorialer Bedeutung, sondern für den gesamten europäischen Raum. Damit soll damit die Nord-Süd-Verkehrsverbindung maßgeblich verbessert werden. Aufgrund zahlreicher Herausforderungen hat sich die geplante Inbetriebnahme auf das Jahr 2032 verschoben.

Laut Ausserdorfer bedeute Mobilität Wohlstand und Freiheit. Er ist der Meinung, dass Verkehrslösungen wie der BBT auch zu einer besseren Akzeptanz des Tourismus führen können, zumal der bestehende Verkehr dann die einheimische Bevölkerung weniger belaste. Er spricht sich auch für den Ausbau der letzten Meile aus. Dazu zählt unter anderem, dass man durch Busse (wie in Italien den Freccialink) die letzte Meile für Gäste garantieren kann. Damit solche Konzepte funktionieren, braucht es ein Umdenken in der Gesellschaft. Dafür wiederum benötigt es systematische, koordinierte und einheitliche Mobilitätskonzepte.